Lost in Space Staffel 3: Handlung und das Ende erklärt

Was passiert in der 3. Staffel der Netflix-Serie „Lost in Space“? Hier findest du eine Zusammenfassung der Handlung, die dir alle offenen Fragen zum Ende der dritten Staffel beantwortet.

Spoiler-Warnung: Dieser Artikel enthält wesentliche Handlungselemente.

„Lost in Space“ begleitet die Familie Robinson auf ihrer Reise durch den Weltraum, bei der sie interstellare Hindernisse überwinden und versuchen, den Weg zurück zu ihrem Heimatplaneten zu finden. Ihnen dicht auf den Fersen sind die rätselhaften und extrem mächtigen Alien-Roboter, die eine seltsame Anziehungskraft auf Will, den jüngsten Robinson, zuhaben scheinen.

Die Science-Fiction-Serie verbindet eine komplizierte Geschichte mit einem emotionalen und familiären Drama, in dessen Mittelpunkt die besagte Familie und ihre Freunde stehen.

Staffel 3 schließt die Reise ab, wobei die Roboter versuchen, die menschliche Kolonie ausfindig zu machen und zu zerstören. Es kommt zu mehreren dramatischen Machtwechseln, und das Staffelfinale lässt uns mit der Frage nach der Zukunft der Figuren zurück. Schauen wir uns „Lost in Space“ Staffel 3 im Detail an.

Zusammenfassung der Handlung von Lost in Space Staffel 3:

Lost In Space. (L to R) Maxwell Jenkins as Will Robinson, Brian Steele as Robot in episode 302 of Lost In Space. Cr. Diyah Pera
(c) DIYAH PERA/NETFLIX
Staffel 3 beginnt mit den 97 Kindern, die ursprünglich an Bord der Resolute waren. Sie sitzen auf einem weit entfernten Planeten fest, während ihre Eltern versuchen, im Heimatplanetensystem der Alien-Roboter zu überleben, das als Danger-System bekannt ist. Die Jugendlichen kapern ein altes Raumschiff, die Fortuna, um ihre Eltern zu retten. Doch schon bald werden die Robinsons wieder von den Alien-Robotern verfolgt und die tapfere Familie ist gezwungen, ihre Verfolger abzulenken, damit die anderen Familien die Chance haben, Alpha Centauri zu erreichen.

So sitzen die Robinsons zusammen mit Don, Dr. Smith und Grant Kelly erneut in einem feindlichen Sternensystem fest. Nachdem sie auf einem Sumpfplaneten gelandet sind, erfahren sie, dass die Alien-Roboter, angeführt von SAR, die menschliche Siedlung in Alpha Centauri gefunden haben. Die Robinsons und Robot machen sich daraufhin auf den Weg zurück nach Alpha Centauri, um die verbliebenen Kolonisten zu warnen, während sich SAR auf den Angriff vorbereitet.

Zurück auf Alpha Centauri ist ein streng geheimes elektrisches Schutzschild das Einzige, was zwischen den Menschen und den eindringenden Robotern steht. Der Schild beginnt jedoch zu versagen, so dass einige Raumschiffe von SAR auf die von Menschen bewohnte Welt stürzen. Schließlich entdeckt Penny, dass das Helfen der beschädigten Robotern dazu führt, dass sie ihre Programmierung überwinden und ihre Loyalität auf die Menschen übertragen. Aber SAR und ein paar treue Anhänger greifen auf der Suche nach Will weiterhin den Planeten an.

Das Ende von Lost in Space Staffel 3: Stirbt Will?

Lost In Space. (L to R) Maxwell Jenkins as Will Robinson, Brian Steele as Robot, Mina Sundwall as Penny Robinson in episode 304
(c) COURTESY OF NETFLIX
Sobald Will erkennt, dass SAR plant, den Alien-Antrieb zu benutzen, um den Planeten zu zerstören, begibt er sich auf eine verzweifelte Reise zur Heimatwelt von Robot, um Hilfe von den Alien-Robotern zu erhalten, die nicht unter der Kontrolle von SAR stehen. Als der Plan scheitert, opfert sich Robot, um Will sein künstliches Herz zu geben, so dass der junge Mann nach Alpha Centauri zurückkehren kann um SAR zu konfrontieren.

Mit Hilfe der außerirdischen Geräusche, die er zuvor gehört hatte, versucht Will zu verhindern, dass der bösartige SAR den Alien-Antrieb zündet, die den ganzen Planeten zerstören wird. SAR hingegen schafft es, Will (zum zweiten Mal!) ins Herz zu stechen. In Wills Brust wird ein Fragment von Robot entdeckt, der SARs Handlungen vorausgesehen und deshalb ein Stück von sich selbst in Wills Brust implantiert hatte. Robot gelingt es nach und nach, SAR mit seiner Waffe zu infiltrieren und die Kontrolle über den gewalttätigen Alien-Roboter zu übernehmen. In den letzten Minuten von Staffel 3 beginnt die Familie Robinson mit der Reparatur ihres Heimatplaneten Alpha Centauri, während Will und Robot in den letzten Momenten von Staffel 3 weiter zu unerforschten Welten im Kosmos reisen.

Will überlebt, nachdem er von SAR zweimal ins Herz gestochen wurde. Will wird zum ersten Mal im Danger-System verwundet, als es versucht, mit SAR zu reden und den Alien-Roboter davon zu überzeugen, dass er seine eigene Programmierung überwinden kann. Dieser erweist sich jedoch als unverbesserlicher Mörder und sticht Will trotzdem ab.

Wie übernimmt Robot die Kontrolle über SAR?

Lost In Space. Episode 302 of Lost In Space. Cr. Courtesy of Netflix © 2021
(c) COURTESY OF NETFLIX
SARs bösartiger Charakter ist es, der letztendlich zu seinem Untergang führt. Um den jungen Robinson zu schützen, benutzt Robot seinen eigenen Körper, um die Brust des Jungen zu stärken, von dem er glaubt, dass er für Wills „Programmierung“ verantwortlich ist. Infolgedessen hat der zweite Stich von SAR keine Wirkung auf Will, und Robot kann in SARs System eindringen und so die Kontrolle über seinen Körper übernehmen.

Am Ende von Staffel 3 ist Robot im Körper von SAR und Will hat ein mechanisches verstärktes Herz. Es ist unklar, ob SAR tot ist oder ob sein Bewusstsein in Robots Körper festsitzt. Aber der mörderische Alien-Roboter wurde besiegt.

Wird Alpha Centauri zerstört?

Der Angriff von SAR verwüstet die lebenswichtige Planetensiedlung auf Alpha Centauri. Einige der nahezu unzerstörbaren Roboter überleben jedoch und beginnen, Schaden anzurichten. SAR will mit Hilfe des Alien-Antriebs eine katastrophale Explosion auslösen, die den Planeten als hohle, leblose Hülle zurücklässt.

Aufgrund von Pennys Entdeckung wechseln einige der Alien-Roboter die Seiten und ermöglichen es den Menschen, SAR daran zu hindern, die tödliche Waffe zu benutzen. SAR wird dazu verleitet, Will zu erstechen, und wird schließlich von Robot neutralisiert, der die mächtige Maschine ausschaltet. Dadurch wird Alpha Centauri vor der totalen Zerstörung bewahrt, erleidet aber erhebliche Schäden.

Der Alien-Antrieb befindet sich vermutlich in dem neuen Schiff, das Maureen als Ersatz für die zerstörte Resolute entwickelt. Da die Menschen für interplanetare Reisen immer noch auf die Alien-Roboter-Technologie angewiesen sind, wird ihr neues Schiff vermutlich den Alien-Antrieb nutzen, um riesige Entfernungen im Weltraum zu überwinden.

Schreibe einen Kommentar

WEITERLESEN

Tipp:
Ähnliche Serien wie "Nine Perfect Strangers": 10 gute Alternativen
Tipp:
Ähnliche Serien wie "Das Rad der Zeit": 10 gute Alternativen
Tipp:
Die 30 romantischsten Hochzeitsfilme aller Zeiten
Tipp:
Horrorserien auf Amazon Prime Video: Die 20 besten Serien zum Erschrecken
Tipp:
The Hand of God: Handlung und das Ende erklärt