Kate (Netflix-Film): Zusammenfassung & Ende erklärt

Was passiert in dem Netflix-Film „Kate“ Hier findest du eine Zusammenfassung, die dir alle offenen Fragen zum Ende des Films beantwortet.

„Kate“ ist ein rasanter Action-Thriller. Die titelgebende Figur (Mary Elizabeth Winstead) ist eine Elite-Assassine und hat die meiste Zeit ihres Lebens damit verbracht, verschiedene Mitglieder der Yakuza zu töten. Doch kurz nachdem sie ihren Vorgesetzten mitgeteilt hat, dass sie sich zur Ruhe setzen will, wird sie mit einer radioaktiven Substanz vergiftet. Sie erfährt, dass sie nur noch 24 Stunden zu leben hat und begibt sich auf einen Pfad der Gewalt und Rache. Hier erfährst du alle wichtigen Details über das Ende von „Kate“.

Die Zusammenfassung der Handlung von Kate:

Die Geschichte beginnt in Osaka, Japan. Während sie sich darauf vorbereitet, ein Yakuza-Schwergewicht zu ermorden, entdeckt Kate, dass er mit seiner Tochter zusammen ist. Obwohl Kate protestiert, wird sie angewiesen, den Auftrag auszuführen. Widerwillig gibt sie den Schuss ab und tötet das Yakuza-Mitglied. 10 Monate vergehen und Kate hat den Vorfall immer noch nicht vergessen. Außerdem möchte sie eine Familie gründen. Also erzählt sie ihrem Vorgesetzten Varrick, dass sie bereit ist, sich zur Ruhe zu setzen. Varrick versucht, sie davon abzubringen, aber als klar wird, dass Kate sich bereits entschieden hat, gibt Varrick scheinbar nach. Am Abend trifft sie Stephen, einen jungen und attraktiven Mann, in einer Hotellounge. Eines führt zum anderen, und sie haben Sex.

Als sie später in der Nacht den Mann sieht, der ihr letztes Ziel sein soll, wird ihr klar, dass es sich um Kijima handelt, den Bruder des Mannes, den sie vor 10 Monaten ermordet hat. Plötzlich fühlt sie sich unwohl und verfehlt den Schuss. Sie versucht zu fliehen und verliert schließlich ihr Bewusstsein. Als sie aufwacht, stellt sie fest, dass sie sich in einem Krankenhaus befindet. Ihr Arzt erklärt ihr, dass sie an einem beschleunigten akuten Strahlensyndrom leidet, das durch die Einwirkung von Polonium-204 verursacht wurde. Sie stellt fest, dass Stephen die Substanz in ihre Getränke gemischt und dafür gesorgt hat, dass er es nicht selbst getrunken hat.

Der Arzt teilt ihr mit, dass sie nur noch einen Tag zu leben hat. Kate schnappt sich daraufhin ein paar Aufputschmittel, um sich auf den Beinen zu halten. Sie verlässt das Krankenhaus und die erste Person, die sie ausfindig macht, ist Stephen, der ihr offenbart, dass er dachte, er würde ihr einen „Roofie“ geben. Der Kijima-Clan hat ihn und seine Freundin seit Jahren in seiner Gewalt und bot ihnen die Freiheit an, wenn Stephen diesen einen letzten Job für sie erledigt. Kate erkennt, dass sie sich in einer ähnlichen Situation befinden wie Stephen, und lässt ihn gehen.

Dann trifft sie sich mit Varrick und bestätigt, dass ihr Ziel diesmal Kijima war, der Anführer der größten Yakuza-Familie in Tokio. Die Person, die sie in Osaka getötet hat, war Kijimas Bruder Kentaro. Offenbar war die Vergiftung ein Racheakt. Als Kate fragt, wie sie Kijima finden kann, erzählt Varrick ihr, dass Kijima seit dem Vorfall in Osaka kaum noch aufgetaucht ist.

Ani und Kate
Jasin Boland / Netflix

Kate hat also keine andere Möglichkeit, als sich hochzuarbeiten. Sie findet Ani, Kentaros Tochter, und nimmt sie als Geisel, in der Hoffnung, dass Kijima dadurch gezwungen wird, sich zu outen. Stattdessen versuchen die Männer, die sie abholen auch Ani zu töten, woraus Kate folgert, dass Anis Onkel Anis Tod will. Das jüngere Mädchen glaubt sogar, dass Kijima den Tod ihres Vaters angeordnet hat, ohne zu wissen, dass sie mit der Person spricht, die den Abzug betätigt hat. Kate empfindet ein überwältigendes Schuldgefühl und versucht, Ani mit allem was sie hat zu schützen.

Kate erfährt von Ani, dass nach dem Tod ihres Vaters ein Mann namens Renji Kentaro als Kijimas Leutnant ersetzt hat. Bei ihrem Kampf mit Renjis Freund Jojima kommt Kate fast ums Leben, aber Ani rettet sie. Später spüren sie Renji auf, der ihnen erzählt, dass Kijima jedes Mal, wenn er im Untergrund verschwindet, seinen Untergebenen kryptisch mitteilt, dass er zu seiner Familie zurückkehrt.

Ani schlussfolgert, dass dies bedeutet, dass ihr Onkel im Stammhaus der Familie ist. Nachdem sie Ani überzeugt hat, draußen zu bleiben, betritt Kate das Haus allein und stellt den Mann zur Rede, den sie die ganze Nacht gejagt hat. Doch dann beginnt er zu sprechen und offenbart Dinge, die sie nicht für möglich gehalten hat.

Das Ende von Kate: Ist Kate tot?

Kate Netflix-Film
(c) Jasin Boland / Netflix
Ja, Kate ist tot. Sie erliegt in der letzten Szene des Films ihren Wunden und den Auswirkungen von Polonium-204. Im Film geht es nicht wirklich darum, ob sie stirbt oder nicht, sondern eher darum, ob sie einen Abschluss findet oder nicht. In dem Moment, in dem sie vergiftet wird, ist ihr Tod unausweichlich. Sie weiß es. Ihre Feinde wissen es. Und das Publikum akzeptiert es im Laufe des Films.

Wer hat Kate umgebracht? Wie ist Varrick darin verwickelt?

Varrick hat offenbar jahrelang mit Renji zusammengearbeitet, um dessen Gegner auszuschalten und den Weg für seinen Aufstieg freizumachen. Kentaro wurde genau aus diesem Grund getötet. Renji befiehlt seinen Männern auch Ani zu töten, nachdem er erfahren hat, dass sie entführt worden ist. Ani ist das letzte Mitglied von Kijimas unmittelbarer Familie. Renji glaubt, dass ihre Ermordung ihm den Weg zum Anführer des Clans ebnen wird.

Obwohl Stephen derjenige ist, der das Polonium-Isotop in Kates Wein getan hat, wusste er nicht, dass die Substanz, die er von einem von Renjis Untergebenen erhalten hatte, tödlich war. Schließlich stellt sich heraus, dass Renji den Anschlag angeordnet hat, nachdem er von Varrick erfahren hatte, dass Kate in den Ruhestand gehen wollte.

Varrick hatte keine Ahnung davon und konfrontiert Renji zu Beginn der entscheidenden Szene damit. Letztendlich stellt sich heraus, dass seine Machtgier für ihn wichtiger ist als das Band, das er mit Kate geteilt hat. Selbst nachdem er weiß, dass Renji Kate vergiftet hat, hat er keine Skrupel, Teil seines Clans zu werden.

Obwohl Kate schon von klein auf eine Attentäterin war, wird eine Rettungsaktion zur letzten Mission ihres Lebens. Gemeinsam mit Kijima und den Männern, die ihm noch treu ergeben sind, greift Kate Renjis Hauptquartier an. Kijima stellt Renji zur Rede und enthauptet ihn, während Kate Varrick findet. Sie schießen aufeinander und Varrick wird tödlich verwundet. Der Film endet, als Kate in den Armen von Ani liegt und ihr Herz aufhört zu schlagen.

Wer hat Kates Eltern umgebracht?

Anhand von Anis Umständen deutet der Film stark an, dass Varrick hinter dem Tod von Kates Eltern steckt. In den Rückblenden wird gezeigt, dass Varrick Kate nach dem Tod ihrer Eltern gefunden hat. Zu diesem Zeitpunkt war sie noch keine 12 Jahre alt. Er zog sie daraufhin auf, ließ sie glauben, dass er ihre einzige Familie sei und bildete sie zu einer Attentäterin aus.

Nachdem ein Schuss aus dem Haus von Kijimas Vorfahren zu hören ist, vermutet Varrick, dass Kate Kijima getötet hat. Also versucht er, Ani für seine Organisation zu rekrutieren, genau wie er es vor all den Jahren mit Kate getan hat. Er versucht, das jüngere Mädchen zu entfremden, indem er ihr offenbart, dass Kate Kentaro ermordet hat.

Und sein Plan geht kurzzeitig auf, als Ani mit ihm geht. Was er jedoch nicht weiß, ist, dass Kate Kijima nicht umgebracht hat. Währenddessen wird Ani schnell von Varrick enttäuscht, als sie erfährt, dass er die ganze Zeit mit Renji zusammengearbeitet hat. Zum Glück für Ani hat sie Leute, die sie suchen kommen. Ihr Onkel und Kate befreien sie aus Varricks Fängen und sorgen dafür, dass sie ein anderes Leben als Kate haben wird.

WEITERLESEN

Tipp:
Die 37 heißesten Erotikfilme aller Zeiten
Tipp:
Elite Staffel 4: Ende erklärt - Wer ist der Mörder?
Tipp:
Spionage-Filme auf Netflix: Die 30 besten Agentenfilme
Tipp:
Chris Hemsworth: Die 10 besten Filme des Schauspielers
Tipp:
50 Filme zum Lachen - Die lustigsten Filme aller Zeiten

Schreibe einen Kommentar