R. Kelly erneut in Haft: Kindergeld in Höhe von 160.000 US-Dollar nicht gezahlt

Popkultur.de kann ggf. eine Provision erhalten, wenn du über Links auf unserer Seite einkaufst. Mehr Infos.

Für R. Kelly sieht es in den letzten Wochen nicht mehr so rosig aus. Der Sänger muss sich derzeit mit der Anklage von 10 Fällen des schweren sexuellen Missbrauchs verantworten. Außerdem hatte er bis zum 6. März 2019 Zeit, seine unbezahlten Unterhaltszahlungen für seine Kinder zu begleichen. Der Sänger hat aber versäumt den Betrag von 161.000 Dollar rechtzeitig zu überweisen, wohl auch, weil er in erheblichen finanziellen Schwierigkeiten steckt.

Das zuständige Gericht in Cook County, Illinois hat Kelly nach der Anhörung wegen unbezahlten Unterhaltszahlungen erneut festnehmen lassen.

Kellys Sprecher, Darrell Johnson sagte, dass Kelly zur Anhörung kam und bereit war 50.000 bis 60.000 US-Dollar zu zahlen, aber der Richter wollte den ganzen Betrag. Johnson behauptet, dass Kelly nicht den ganzen Betrag zahlen kann, weil er in letzter Zeit nicht in der Lage war zu arbeiten.

Seiner Ex-Frau Drea Kelly hat ihn bereits im letzten Monat gewarnt, dass er mit einem Gefängnisaufenthalt konfrontiert werden könnte, es sei denn, er zahlt die mehr als 161.000 Dollar an Kindergeld.

Der R&B-Star war erst im Februar in Untersuchungshaft, nachdem er wegen sexuellen Missbrauchs von vier Frauen angeklagt worden war. Erst nach drei Tagen konnte er seine Kaution von 100.000 US-Dollar aufbringen.

Gestern (6. März) gab Kelly sein erstes großes Interview seit seiner Verhaftung. Er wies die Behauptungen noch einmal zurück und sagte: „Ob es alte Gerüchte sind, neue Gerüchte, zukünftige Gerüchte – es ist nicht wahr.

Interessanterweise weinte der Sänger während seines Interviews mit Gayle King darüber, dass er eine Beziehung zu seinen Kindern haben möchte.

Du bringst mich um, man! Es geht hier nicht um Musik„, sagte er der Moderatorin, als er in Tränen ausbrach. „Ich versuche, eine Beziehung mit meinen Kindern zu haben und ich kann das nicht haben. Ihr wollt einfach nicht die Wahrheit glauben!

Das Internetportal TMZ will vor wenigen Stunden von der Polizei in Detroit erfahren haben, dass sich vor etwa einem Monat eine weitere Zeugin meldete, die angeblich Opfer von sexuellem Missbrauch durch R. Kelly wurde.

Der Vorfall soll sich möglicherweise in Detroit im Jahr 2001 abgespielt haben. Das angebliche Opfer war zu diesem Zeitpunkt 13 Jahre alt.

(via)

WEITERLESEN

Tipp:
Ariana Grande ist die meistabonnierte weibliche Sängerin auf YouTube
Tipp:
Selena Gomez: Song “I Can’t Get Enough” erschienen - jetzt anhören
Tipp:
Ben Affleck spricht darüber "Batman" hinter sich zu lassen
Tipp:
R. Kelly angeklagt in 10 Fällen wegen sexuellem Missbrauch
Tipp:
Mac Miller im Alter von 26 Jahren an Überdosis gestorben