DJ Khaleds Album „Father Of Asahd“ erscheint im Mai

Popkultur.de kann ggf. eine Provision erhalten, wenn du über Links auf unserer Seite einkaufst. Mehr Infos.

DJ Khaled kehrt mit seinem 11. Studioalbum „Father of Asahd“ voraussichtlich im Mai zurück in die Musikcharts.

In der neuen Videoankündigung spricht der Hip-Hop-Mogul mit einigen Produzenten und den Führungskräften von Epic Records, darüber dass er plant, die Branche 2019 zu übernehmen. „Die Uhr läuft. Ich will alle abräumen. Ich will alles abräumen. Bumm, bumm, bumm, bumm, bumm. Wenn sich jemand aufregt, lasse ich alles raus. Ich will das Game ficken„, sagt er während des Treffens. Die Epic Records Präsidentin Sylvia Rhone scheint dem Hype zuzustimmen und sagte ihm: „Jeder einzelne Track… Es ist das beste Album, das du je gemacht hast.

Ein genaues Veröffentlichungsdatum gibt es zwar noch nicht, aber am Ende des Clips wird der Monat Mai 2019 eingeblendet.

Es ist nicht das erste Mal, dass Khaled mit der kommenden LP prahlt und sie als seine bisher beste Leistung bezeichnet. Zu den angeblichen Gästen des Albums gehören Chris Brown, Big Sean, J Balvin, Meek Mill, Post Malone, Travis Scott, Bryson Tiller, 2 Chainz und Cardi B.

Bereits im Februar haben Khaled und Bardi in den sozialen Medien, ein „episches Musikvideo“ angekündigt, der auf der Golden Oak Ranch in Santa Clarita, Kalifornien gedreht wurde. Es soll sich dabei um ein Musikvideo zu einem noch unbekannten Song auf dem neuen Album handeln.

WEITERLESEN

Tipp:
Ellie Goulding: neuer Song "Do You Remember" online + Single "Flux" angekündigt
Tipp:
Nach Liam Neeson Kontroverse: Film floppt an den Kinokassen
Tipp:
Grammys 2019: Alle Gewinner auf einen Blick
Tipp:
Zwei weitere Frauen werfen R. Kelly sexuellen Missbrauch vor
Tipp:
Sara Bareilles kündigt Album "Amidst The Chaos" an, bringt neue Single "Fire" heraus