Deathloop alle Infos: News, Trailer, Gameplay, Handlung, Release

Der kommende Titel Deathloop von Arkane Studios versetzt den Spieler in die Rolle eines Attentäters, der verzweifelt versucht, einer Zeitschleife mit allen Mitteln zu entkommen.

Popkultur.de kann ggf. eine Provision erhalten, wenn du über Links auf unserer Seite einkaufst. Mehr Infos.

Das Entwicklerstudio Arkane Studios kündigte Deathloop erstmals 2019 an, und während das Veröffentlichungsdatum immer näher rückt, erfahren wir mehr und mehr über den kommenden Ego-Action-Shooter, der uns auf eine atemberaubende Reise mitnimmt. Nachdem zunächst bekannt wurde, dass Deathloop auf der mysteriösen Blackreef-Insel spielt, die in einem nicht enden wollenden Kreislauf gefangen ist, haben Bethesda und Arkane seitdem eine Reihe von Trailern und Updates veröffentlicht, die mehr Einblicke in das geben, was wir von diesem stilvollen Abenteuer erwarten können.

Wir haben alles zusammengetragen, was wir bisher über Deathloop wissen, vom Veröffentlichungsdatum bis hin zu den Gameplay-Features. Lies weiter um mehr zu erfahren.

Die Handlung von Deathloop

Deathloop Colt
(c) Bethesda
Das nächste Spiel von Arkane, dem Studio hinter Dishonored, ist ein Action-FPS, der in den 1960er Jahren spielt. Der zum Attentäter gewordener Protagonist rennt, schießt und mordet, um sich seinen Weg in die Freiheit zu bahnen, von einem nicht enden wollenden Tag auf einer Insel, die außerhalb der Zeit liegt.

Protagonist Colt muss acht verschiedene Ziele aufspüren, die er in der ganzen Stadt töten muss. Der ganze Ort ist in einer Zeitschleife gefangen, wenn Colt also stirbt oder es Mitternacht wird, ohne dass er sein Ziel erreicht, bist du wieder am Anfang und versuchst, deine Ziele erneut zur Strecke zu bringen. Während du Blackreef und seine acht trügerischen Visionäre kennenlernst, entdeckst du neue Orte und Beziehungen, die dir helfen, die Schleife endlich zu durchbrechen. Alles, was wir bisher über Deathloop gehört haben, lässt es wie ein Sandbox-Puzzle im Stil von Hitman mit dem Kampfsystem von Dishonored klingen, was ziemlich abgefahren werden könnte.

Release: Wann erscheint Deathloop?

Deathloop wird am 21. Mai 2021 für PC über Steam und den Bethesda-Store und auch für PS5 erscheinen.

Es war ursprünglich für 2020 geplant, wurde aber aufgrund der Coronavirus-Pandemie verschoben.

Das Gameplay von Deathloop

Deathloop Waffe
(c) Bethesda Softworks
Die erste Gameplay-Enthüllung zu Deathloop zeigte viel von dem leicht übernatürlichen FPS-Running-and-Gunning Spiel, für das man Arkane aus den Dishonored-Spielen kennt. Colt scheint alle möglichen Waffen zur Verfügung zu haben, sowie die Fähigkeit, sich über kurze Distanzen zu teleportieren und Gegner telekinetisch in die Luft zu heben. Er hat wahrscheinlich noch andere Fähigkeiten, die wir noch nicht gesehen haben. Er wird alles in seinem Arsenal einsetzen müssen, um seine acht Ziele in den vier Bezirken von Blackreef zur Strecke zu bringen.

Der zweite Gameplay-Trailer erklärt ein wenig mehr darüber, wie Colt das Problem der Zeitschleife lösen muss. Jedes deiner Ziele hat seinen eigenen Zeitplan und seine eigene Persönlichkeit, was bedeutet, dass du herausfinden musst, wie du sie zu deinem Willen zwingen kannst, damit du sie alle innerhalb des Zeitlimits töten kannst. Einige von ihnen können nur zu bestimmten Zeiten oder an bestimmten Orten aufgespürt werden. Ein Teil des Rätsels besteht darin, die Stadt selbst kennenzulernen.

Bethesda sagt dazu:

„Du kannst jeden Bereich von Blackreef zu jeder Zeit in Angriff nehmen, während du Hinweise aufnimmst und mehr über deine Ziele erfährst. Die Bezirke sind offen, wie du es vielleicht aus Dishonored kennst, aber im Gegensatz zu Dishonored sind sie nicht an dein aktuelles Level gebunden und können offen erkundet werden, wann immer du willst.“

Bethesda sagt, dass jeder Bezirk seine eigene Geschichte hat, die sich im Laufe des Tages abspielt, egal ob du dort bist und sie beobachtest oder in einem anderen Teil der Stadt. Du wirst lernen müssen, welche Teile der Geschichte du beeinflussen kannst, um deine Ziele dorthin zu locken, wo du dich mit ihnen befassen kannst. Im Grunde klingt es wie Arkanes vorherige Dishonored-Spiele gemischt mit den Sandbox-Rätseln der Hitman-Serie.

Wer sind die Visionäre?

Deathloop
(c) Bethesda Softworks
Die Visionäre sind die ehrgeizigen Zwanzigjährigen, die das sogenannte AEON-Programm leiten – ein Projekt zur Jagd nach dem ewigen Leben. Außerdem hat jeder von ihnen Superkräfte, die durch von AEON-Wissenschaftlern entwickelte Schmuckstücke verliehen werden.

Egor Serling
Egor ist ein selbsternannter Pseudowissenschaftler und jemand, der sich einfach keinen Respekt verschaffen kann. Egor sehnt sich nach einer widersprüchlichen Art von Legitimität: Er möchte in Ruhe gelassen und als herausragendes Genie angesehen werden, aber er möchte auch angebetet und zu Partys eingeladen werden. Und wenn nichts von beidem geschieht, wird Egor gewalttätig.

Aleksis „Der Wolf“ Dorsey
Aleksis ist ein seltsamer Hund, der von Wölfen besessen ist. Er denkt, dass er sich den Titel „Alpha“ durch seine sozialen und geschäftlichen Fähigkeiten verdient hat. Er will jedermanns liebster Freund, Partner und Partylöwe sein. Laut dem zweiten Gameplay-Trailer von Deathloop kannst du Aleksis jede Nacht auf einer großen Wolfs-Masken-Party antreffen.

Julianna Blake
Julianna ist ein besonderer Fall unter den Visionären. Anders als die anderen, die Geschichten und Zeitpläne haben, die sich mit oder ohne Colts Einmischung abspielen, ist Jules einziges Ziel, dich zu töten. Sie wird Colt über die ganze Insel jagen, auf der Suche nach einer Gelegenheit, ihn auszuschalten. Bethesda hat auch gesagt, dass Juliana das Aussehen eines beliebigen NPCs annehmen kann, was deine Versuche, ihr auszuweichen, noch weiter erschwert.

Zu den weiteren Charakteren Ramblin‘ Frank Spicer, Harriet Morse, Dr. Wenjie Evans, Charlie Montague und Fia Zborowska wurde bisher keine Informationen geteilt.

Wie funktioniert der Multiplayer-Modus?

Andere Spieler können in dein Spiel einsteigen und in die Rolle der rivalisierenden Assassine Julianna Blake schlüpfen. Das wird deinen Plänen definitiv einen Strich durch die Rechnung machen.

Laut Bethesda kannst du das Online-Spiel ausgeschaltet lassen, in diesem Fall wird Julianna von der KI gesteuert. Ihr Ziel ist es, Colt zur Strecke zu bringen, um ihn daran zu hindern, die Schleife zu durchbrechen, also solltest du ein Auge auf sie haben, auch wenn du offline spielst.

Deathloop macht Gebrauch von den Funktionen des DualSense Controller

Als PS5-Zeitexklusivtitel wird Deathloop von den adaptiven Triggern der DualSense Gebrauch machen, um das immersive, actiongeladene Erlebnis noch zu verstärken. Wie in einem offiziellen PlayStation-Blog von Bethesda Softworks beschrieben, bietet der Beitrag weitere Einblicke in Deathloops Waffensysteme und wie der DualSense auf jede von euch verwendete Waffe reagieren wird. Beispiele dafür sind die Emulation von Waffenblockaden beim Nachladen, indem mit den adaptiven Triggern ein gewisser Widerstand erzeugt wird, oder die Ausgabe von Geräuschen aus den Lautsprechern des Controllers, um dich vor einer Mine in der Nähe zu warnen.

„Mit den dynamischen Waffen von Deathloop wird sich jede Waffe einzigartig in deinen Händen anfühlen. Von der Art, wie sie feuert oder ausschlägt, bis hin zu der Art, wie sie nachlädt oder sich mit ihrem Ziel verbindet, wirst du den Unterschied durch den DualSense-Controller spüren.“

„Wenn deine Waffe klemmt, wird dein Abzugsknopf zur Hälfte blockiert, was dir ein sofortiges Feedback gibt, noch bevor du es siehst. Das ist ein kurzzeitiger Rückschlag, der dich dazu zwingen könnte, dich für einen Moment zurückzuziehen, während du das Problem behebst. Während du deinen Charakter auf dem Bildschirm dabei beobachtest, wie er auf die Waffe schlägt, um sie wieder zum Laufen zu bringen, spürst du einen entsprechenden Schlag in deinem Controller, der den Mechanismus aktiviert, um die Blockierung zu lösen.“

Neben dem immersiven Gefühl, wenn es um Waffen und Kämpfe geht, wird auch jede Bewegung durch die haptischen Feedback-Fähigkeiten des Controllers ein anderes Gefühl erzeugen. Vom Laufen, Schleichen, Teleportieren und allem dazwischen. Der Playstation Blog hebt auch hervor, dass du sogar in der Lage sein wirst, den Unterschied zwischen verschiedenen Oberflächen rund um Blackreef, das aus verschiedenen Umgebungen besteht, zu bemerken:

„Du wirst sogar den starken Kontrast der verschiedenen Oberflächentypen bemerken, während du dich durch verschiedene Umgebungen kämpfst – vom harten, holprigen Feedback, das du spürst, wenn du ein raues Dach hinunterrutschst, bis hin zum gedämpften, dumpfen Input, wenn du im Schnee landest.“

Alle Trailer und Clips, die bisher zu Deathloop erschienen sind:

Deutscher Trailer:

Erster Gameplay-Trailer:

Was bedeutet der Kauf von Bethesda durch Microsoft für Deathloop?

Im Moment scheint nicht viel zu passieren. Microsoft wird die zeitlich begrenzte Konsolenexklusivität von Deathloop auf der PS5 beibehalten. Und wenn Microsoft mit seinen PS5-Spielen genauso umgeht wie mit Minecraft, dann kannst du davon ausgehen, dass alle zukünftigen DLCs und Patches genauso auf die Plattform kommen wie auf die Xbox.

Dies ist ein Gewinn für Game Pass-Abonnenten auf dem PC, da Deathloop vermutlich am ersten Tag auf dem Service erscheinen wird. Es ist ein bisschen merkwürdig, dass ein First-Party-Spiel für den PC Game Pass und nicht für die Xbox erscheint, aber so ist das Geschäft.

WEITERLESEN

Tipp:
Returnal alle Infos: News, Trailer, Gameplay, Handlung, Release
Tipp:
Resident Evil Village: Alle Infos - News, Trailer, Gameplay, Handlung, Release
Tipp:
Project Athia: Alle Infos - News, Trailer, Release, Handlung, Gameplay
Tipp:
Hogwarts Legacy alle Infos: News, Trailer, Release, Gameplay
Tipp:
Horizon 2 Forbidden West Alle Infos: News, Release, Trailer, Handlung

Schreibe einen Kommentar